nach oben
Diabetes

Diabetes ist eine chronische Stoffwechselkrankheit. Das heißt, wenn bei einem Menschen Diabetes diagnostiziert wird, so muss er sich mit der Krankheit arrangieren -eine Heilung gibt es nicht.

Was geschieht ?

Unser Körper braucht ständig Energie, damit Organe und Muskeln arbeiten können.

Diese Energie (Kalorien) holen wir uns aus den Lebensmitteln und nehmen sie unter anderem über Kohlenhydrate auf. Die zu Traubenzucker (Glukose) abgebauten Kohlenhydrate werden von jeder Zelle des menschlichen Körpers als Energielieferant benötigt. Zunächst befindet sich die Glukose im Blut. Damit sie in die Zellen aufgenommen werden kann , wird Insulin vom Körper ausgeschüttet, Dadurch wird der Traubenzucker vor allem in der Leber, im Muskel- und Fettgewebe aufgenommen und dort dem Stoffwechsel zugeführt. Die Bauchspeicheldrüse eines Nicht-Diabetikers reagiert sofort auf die Zufuhr von Kohlenhydraten, zum Beispiel nach einem leckeren Frühstück. Sie gibt soviel Insulin ins Blut ab, wie für die Blutzuckerregulierung benötigt wird. Bei Menschen mit Diabetes funktioniert dieses System nicht. Der Traubenzucker kann nicht oder nur teilweise verwertet werden. Die Blutzuckerregulierung muß entweder über die Gabe von Tabletten oder das spritzen von Insulin reguliert werden.

Ich möchte an dieser Stelle enden und verweise wie immer gern auf kompetentere Internetpräsenzen sowie darauf, daß diese Informationen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Die Inhalte meiner Seiten und der hier extern verlinkten Informationsangebote dürfen nicht dazu verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

 

Dr. Best: Internetpräsenz der von mir besuchten diabetologischen Praxis